Die Wiege der Menschheit - von Leid geplagt

Äthiopien ist ein Land mit vielen Gesichtern. Auf der einen Seite fasziniert es durch seinen Reichtum an Geschichte, seine kulturelle Vielfalt und seine Natur: Vor 3,5 Millionen Jahren als erstes Land der Welt besiedelt, wird es seit dem Fund des Ur-Skeletts Lucy 1974 als „Wiege der Menschheit“ bezeichnet und fiel als einzige Nation Afrikas nicht dem europäischen Kolonialismus zum Opfer. 90 verschiedene Volksgruppen mit unzähligen Sprachen leben im Ursprungsland des Kaffees.

 

Auf der anderen Seite ist Äthiopien nach wie vor eines der ärmsten Länder der Welt, das von unfassbarem Leid, Hungersnöten, Dürren und Überschwemmungen erschüttert wird.

 

 

Äthiopien in Zahlen

  • Landesfläche: 1,1 Millionen km²
  • Hauptstadt: Addis Abeba
  • Einwohner: 102 Millionen
  • Bevölkerungswachstum: 2,85 %
  • Währung: Birr (ETB) pro Euro: 24,78
  • Ärzte pro 1.000 Einwohner: 0,03
  • HIV/AIDS: 1,1 %
  • Sauberes Trinkwasser in ländlichen Gegenden: 56,5 %
  • Landessprachen: Amtssprache: Amharisch, daneben Oromigna, Tigrigna und etwa 70 weitere Sprachen und Dialekte
  • Religion: Äthiopisch-Orthodox 43,5 %, Islam 33,9 %, Protestanten 18,5 %, traditionelle 2,7 %,
    Katholiken 0,7 %
  • Wirtschaftswachstum (BIP): 6,5 %

 

Quellen: CIA World Factbook, World Bank Data Bank, UNDP National Human Development report Ethiopia, Central Statistical  Agency Addis Abeba


SPENDENKONTO

Menschen für Menschen - Belgien VoG

 

  BE59 7317 6543 2126

KONTAKT

Menschen für Menschen - Belgien VoG

Major-Long-Straße 28

4780 St. Vith

Tel.: 080 54 82 69


SOCIAL MEDIA